Pressemitteilungen

Legoland lädt Kindersprechstunde in den Freizeitpark ein

Einen Tag lang unbeschwert die Kindheit genießen und die Sorgen des Alltags hinter sich lassen: Diesen Wunsch vieler kranker und sozial benachteiligter Kinder wurde am 5. September im Legoland Deutschland wahr. Zum vierten Mal veranstaltete das Familienresort in Günzburg für mehr als 800 Buben und Mädchen das große Fun Festival. Mit ihren Begleitungen waren es insgesamt 1300 Personen, unter ihnen 26 Kinder und Eltern aus der Kindersprechstunde des Bezirkskrankenhauses (BKH) Augsburg. Das Legoland hatte sie eingeladen. Die Gruppe aus Augsburg erlebte nach eigenen Angaben einen tollen Tag.

Der Besuch wurde in Zusammenarbeit mit verschiedenen Verbänden organisiert, die sich in der Region ebenfalls für das Wohl der Kinder einsetzen. Gemeinsam mit ihren Begleitpersonen verbrachten die kleinen Gäste einen aktionsreichen Tag in dem Familienfreizeitpark. Ermöglicht wurde das Event von der Wohltätigkeitsorganisation „Merlin Zauberstab“ des Legoland-Mutterkonzerns Merlin Entertainments. Sie feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen – übrigens genauso wie die Bezirkskliniken Schwaben, der Trägerkonzern des BKH Augsburg. 

„Eltern und Kinder haben sich mehrmals bedankt und sich sehr gefreut, dass sie keinen teuren Eintritt zahlen mussten“, berichtete Livia Koller von der Kindersprechstunde, die die Gruppe ins Legoland nach Günzburg begleitete. Der Tag war für alle ein großes Erlebnis.