Therapeutische Angebote

Psychotherapie

  • Störungsspezifische Einzel- und Gruppentherapien
  • Familien- und Angehörigengespräche
  • Psychoedukation (Schulung zum konstruktiven Umgang mit psychischen Erkrankungen)
  • Soziales Kompetenztraining
  • Skills-Training (gezieltes Erlernen wichtiger persönlicher Fähigkeiten)
  • Entspannungsverfahren

Pharmakotherapie

Physiotherapie

Sozialpädagogik

  • Suchttherapeutische Beratung
  • Beratung zu sozialrechtlichen Fragen wie Wiedereingliederung, Rehabilitationsplanung

Sporttherapie

  • Klettern
  • Walken
  • Kraftsport
  • Schwimmen

Ergotherapie

Die Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen, die durch Krankheit oder belastende soziale Bedingungen in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind.

Um diesen Bereich zu fördern bzw. wieder zu aktivieren, nutzen Ergotherapeuten Medien und Hilfsmittel aus den Bereichen Handwerk (Umgang mit verschiedenen Materialien wie Holz, Papier, Peddigrohr), aktuelle Medien (PC / Internet / Fotografie), Kreativität (Gestalten / Entwickeln neuer Produkte, etc.) und Motorik (Aktivierungs- und Entspannungstechniken).

Musiktherapie

Klänge, Rhythmen, Melodien – Musik wird in allen Kulturen der Welt eingesetzt, um dem Einklang von Körper - Geist – Seele nachzuspüren.

Musik beeinflusst das seelische Empfinden ebenso wie körperliche und geistige Vorgänge, z.B. die Konzentrationsfähigkeit, die Gehirntätigkeit oder das Herz-Kreislaufsystem.

In der Musiktherapie wird das Wissen um die Kraft der Musik genutzt. Es sind keinerlei Vorkenntnisse oder besonderes musikalisches Talent erforderlich, um sich dem vielseitigen Instrumentarium an Trommeln, Gongs, Saiteninstrumenten etc. anzunähern. Dabei werden Klangräume geschaffen, die eine Begegnung mit den Spielpartnern der Gruppe, aber auch mit sich Selbst – den eigenen Empfindungen, Sehnsüchten, Bedürfnissen – ermöglichen.

Es genügt völlig mit einer größtmöglichen Offenheit, Neugier und Experimentierfreude ans Werk zu gehen und sich auf das Abenteuer Musik einzulassen. Dabei gibt es kein „Richtig“ und kein „Falsch“.

Kunsttherapie

Die Kunsttherapie bietet die Möglichkeit, auf kreative Weise einen Zugang zu innerem Erleben zu bekommen. Erfahrungen, Gefühle, Gedanken und Phantasien können in einem geschützten Raum behutsam in Form und Farbe dargestellt werden und werden dadurch anschaubar und bearbeitbar.

Was in der Kunsttherapie entsteht, wird nicht beurteilt oder bewertet. Weniger als das Werk selbst, stehen der Prozess und die währenddessen erlebten Erfahrungen im Vordergrund.

Das Gestalten ist auf vielfältige Weise möglich: durch Malen mit verschiedenen Farben, Zeichnen mit Kreiden, Stiften oder Kohle oder aber durch plastisches Gestalten mit Ton, Gips oder Stein.

Um an der Kunsttherapie teilzunehmen, sind keine Vorkenntnisse oder künstlerisches Talent notwendig. Es sollte lediglich eine Neugier und Lust auf den gestalterischen Prozess und die eigenen Bilder vorhanden sein.

Bewegungstherapie

Akupunktur

Die NADA-Ohrakupunktur wird angewendet bei Alkohol- Medikamenten- und Drogenabhängigkeit. Sie reduziert die innere Anspannung, ist entspannend und antidepressiv wirksam, lindert Entzugsbeschwerden, vermindert den Suchtdruck und stabilisiert nach der Entgiftung. Diese Form der Akupunktur ist auch hilfreich bei Ängsten, Innerer Unruhe, bei Depressionen und starken Schlafstörungen.

Aroma- und Phytotherapie

Auf unseren Abteilungen sind über 40 ätherische Öle und Ölmischungen in Form von Massageölen, Badezusätzen oder Aromaölen zur individuellen Anwendung auf Dufttüchern sowie 18 Heilteemischungen verfügbar. Diese lindern Beschwerden wie Schlafstörungen, Unruhezustände, Ängste, depressive und angespannte Stimmungen. Sie sind hilfreich bei demenziellen Erkrankungen und helfen bei Schmerzen jeglicher Art. Über die Zuwendung oder der eigenverantwortlichen Anwendung alternativer Methoden wird unseren Patienten/innen ein positives Körpergefühl vermittelt. Ziel ist es, eine bessere Compliance zu erreichen und zu vermitteln, eventuelle körperliche und psychische Beschwerden frühzeitig mitzuteilen und einen anderen Umgang damit als bisher zu erlernen.

 

Akupressur

Nach Anleitung ist die Akupressur zur Eigenbehandlung geeignet und hilfreich für Patienten, die einen aktiven Zugang und eine Eigenverantwortlichkeit zu ihrer Krankheit entwickeln. Sie wirkt beruhigend, entspannend und schlaffördernd, lindert Schmerzen oder wirkt anregend auf das Herz-Kreislaufsystem und die Blutgefäße, reguliert die Hormondrüsenfunktion und aktiviert nachhaltig die körpereigenen Selbstheilungskräfte.

Kneippanwendungen

Im neu umgebauten Wellnessbereich können nicht nur Entspannungsbäder- und Duschen gemacht werden. Wir bieten regelmäßig Kneippgruppen an und unterstützen das Erlernen der Anwendungen. Die Kneipp-Lehre besteht aus fünf Elementen: Haltung und Bewegung, Ernährung, Wasseranwendungen, Heilpflanzen und Lebensordnung. Die bekannteste der 5 Säulen in der Philosophie Sebastian Kneipps ist die Anwendung des Wassers. Als Speicher von Wärme und Kälte sind Güsse, Waschungen und Bäder ein einfaches und natürliches Mittel, um sich gesund zu erhalten. Sie stärken das Immunsystem, regulieren Verdauungsbeschwerden, gleichen hormonell aus, lindern Schmerzen im Bewegungsapparat, aktivieren, heben die Stimmung oder sie entspannen und verhelfen zu einem guten Schlaf.

Entspannungsverfahren und Schlaf fördernde Maßnahmen

Wir leiten und geben Hilfestellung bei der Eigenanleitung zur progressiven Muskelentspannung (PMR) nach Edmund Jacobson in Verbindung mit einer Aromaanwendung an.

Hierbei handelt es sich um eine Entspannungsmethode bei der einzelne Muskelgruppen aktiv angespannt und wieder entspannt werden. Dadurch bekommt der Körper die Möglichkeit gesundes Anspannen und Entspannen wieder zu erlernen. Die PMR fördert die Entspannung, verhilft zu einem gesunden Schlaf und verbessert die Körperwahrnehmung. Anhaltende Erfolge stellen sich bereits nach dreiwöchigem Üben ein.